Interview mit Delia Treichler zum Kurs „JavaScript Entwicklung im Enterprise Umfeld“

von am 17.04.2014
0
Stift der auf Quellcode zeigt

Nach der letzten Durchführung des Kurses JavaScript Entwicklung im Enterprise Umfeld im März in Schlieren stand uns Teilnehmerin und Zühlke Mitarbeiterin Delia Treichler Rede und Antwort. Delia, was machst du bei Zühlke? Ich arbeite als Software Entwicklerin im Bereich Java. Zurzeit bin ich in einem Projekt, in dem wir eine Web-Applikation weiterentwickeln. Warum hast du am JavaScript Kurs teilgenommen? Ich glaube, dass mobile Applikationen und responsives Webdesign immer wichtiger werden. Daher möchte Weiterlesen

Git-Branching und Continuous Integration

von am 11.04.2014
5
Leaveless branches of a tree

Der Blog-Beitrag von Vincent Driessen, in dem er sein favorisiertes Branching-Model für Git vorstellt, hat bei Zühlke eine kontroverse Diskussion rund um dieses Thema ausgelöst. Uns bewegt dabei besonders die Frage, welche Auswirkung die Arbeit mit (Feature) Branches auf Continuous Integration (CI) hat. Letzteres empfinde ich als essentiell für unseren Projekterfolg. Daher bereitet mir jegliche Arbeitsweise unbehagen, die meinem Ziel die Software-Builds und -Tests zu automatisieren erschwert. Insbesondere in unseren häufig agil ausgestalteten Projekten steigt und Weiterlesen

Gesture recognition with Leap Motion controller and Reactive Extensions

von am 09.04.2014
0
Leap 3 quarter

I still remember seeing a demo video of the Leap Motion Controller for the first time in 2012. I was thrilled! Tracking individual fingers with the demonstrated accuracy of 1/100th of a millimeter seemed to open up a whole new world of possibilities for gesture control. One of the first questions that arises, if you want to implement your own gestures using the Leap API, is how to structure the gesture recognition logic. The functional reactive programming paradigm allows to express this logic in a concise and effective way. Weiterlesen

Moderne User Interfaces für neue Interaktionskanäle

von am 07.04.2014
0
iStock_000021583116_large

Wir sind bereits mitten in einem Wandel von Front-End Technologien im Enterprise Umfeld. Mit der Mobilisierung von Enterprise Applikationen hat der Change vor einigen Jahren begonnen und nimmt weiter Fahrt auf. Responsive Design ist das neue Schlagwort und Konzept für moderne User Interfaces (UIs). Zusammen mit Neele Wahnsiedler und Patrik Senn von Swisscom habe ich vor kurzem über die Entwicklung des Responsive Kundencenter in der Zeitschrift Computerworld berichtet. Dabei sind Weiterlesen

Interview mit Christian Abegg zum Kurs „JavaScript Entwicklung im Enterprise Umfeld“

von am 03.04.2014
1
Christian Abegg

Seit Ende 2013 bietet die Zühlke Academy den Kurs JavaScript Entwicklung im Enterprise Umfeld an. Nach der letzten Durchführung im März in Schlieren befragten wir Trainer und Senior Software Engineer Christian Abegg zum Kurs. Christian, worum geht es im Kurs? Im Kurs lernen Software Ingenieure mit einem Java oder C# Hintergrund die Eigenschaften, die Vorteile und die Pitfalls der Programmiersprache JavaScript kennen. Darüber hinaus lernen sie anhand eines ausführlichen Beispiels, wie Weiterlesen

Lagern und veredeln: Big Data in der Industrie (2)

von am 02.04.2014
1
Gang zwischen vollen Bücherregalen in einer Bibliothek

Im Beitrag Daten als Rohstoff: Big Data in der Industrie (1) habe ich über die Erfassung und Speicherung roher Daten geschrieben. Nun müssen die nützlichen Daten auch herausgefiltert werden. Wie nun veredelt man die gewonnen Daten und welche Rolle spielt dabei die Lagerung? Zwischen jedem Veredelungs-Schritt muss ein Transport der Daten und eine Lagerung erfolgen. Diese Lagerung ist gegebenenfalls nur temporär.
Die effiziente Speicherung von Daten hat schon Tausende von Forschern beschäftigt. Bei Daten denkt man heute an Datenbanken. Und für Big Data logischerweise an sehr große Datenbanken? Weiterlesen

MALM – Den Lebenszyklus von Apps steuern

von am 31.03.2014
0
MALM

Der Begriff MALM steht nicht nur für die Schlafzimmerserie eines schwedischen Möbelhauses, sondern auch für Mobile Application Lifecycle Management. Welche Besonderheiten das mobile Umfeld ausmachen, wird hier näher beleuchtet. Das Mobile Application Lifecycle Management lässt sich in 6+1 Phasen unterteilen. Wichtig dabei ist, dass die Phasen nicht als Bestandteile eines Wasserfallmodells verstanden werden, sondern als eine Folge von wiederkehrenden Iterationen, die sich auch gegenseitig beeinflussen. Der Lebenszyklus von Apps unterscheidet Weiterlesen

Daten als Rohstoff: Big Data in der Industrie (1)

von am 26.03.2014
1
Graues Granulat - Zoom auf zwei Hände, die etwas Granulat aufnehmen

Für IT-Unternehmen ist “Big Data” ein Begriff mit besetzten Assoziationen, der ohne Scheu für alle möglichen Szenarien verwendet wird. Doch was bedeutet das für Industrieunternehmen? Gelten dort ähnliche Gesetzmäßigkeiten wie in der IT? Kondensiert ist hier meine Schlussfolgerung in sechs Punkten – beherzigen Sie bei der Diskussion um den Einsatz von Big-Data-Szenarien folgende Grundregeln: Weiterlesen